So langsam ist der Winter vorbei und der Frühling kommt. Diese Zeit wird meistens für einen Frühjahrsputz genutzt. Wer denkt dabei eigentlich an PCs? Wir natürlich! Aber prinzipiell kann jeder mitmachen. Einfach die Seitenwand aufschrauben, abnehmen und ein kurzer Blick genügt für einen ersten Eindruck.

In den seltensten Fällen findet man so etwas vor, wie hier gezeigt. Normalerweise ist Staub fein und haftet nur leicht an den Lüftern und Kühlern. Bestimmte Stoffe in der Luft wie z.B. Nikotin oder einfach Luftfeuchtigkeit führen jedoch dazu, dass der Staub „klebrig“ wird und sich festsetzt wie im extremen Beispiel oben zu sehen ist.

Solche Ablagerungen führen zu einem erhöhten Kühlbedarf, so dass die Lüfter schneller drehen müssen. Die Ablagerungen selbst verursachen eine Unwucht, welche auf Dauer zu Lagerschäden an den Lüftern führen. Es folgt das bekannte Knattern oder Rasseln.

Mit Pinsel, feinem Lappen und Staubsauger kann hier ans Werk gehen, aber stets mit Fingerspitzengefühl. Im oberen Fall war es nötig den gesamten Rechner zu demontieren. Gerne übernehme ich diesen Job, dann sieht Ihr Rechner wieder aus wie folgt. Er wird es Ihnen danken ;)

Beim Upgrade von Windows 10 auf Version 1709, wird leider der Schnellstart von Windows wieder aktiviert. Dies führt mitunter zu seltsamen Verhalten. Sehr häufig tritt z.B. auf, dass Netzwerkverbindungen nach dem Start noch nicht verbunden oder Netzwerkverbindungen noch nicht wiederhergestellt sind. Es erscheint dann z.B. folgendes Fenster:

Die Abhilfe ist denkbar einfach, der Schnellstart wird deaktiviert. Dies gelingt mit folgender >>Datei<< (Rechtsklick, speichern unter …).  Diese Datei speichern, doppelt anklicken, und die Meldungen mit Ja, Ja und OK bestätigen.

Sollte hierbei Hilfe benötigt werden, meldet euch kurz bei mir.